Im Januar wird der 2. ALA-Geburtstag im Wochenendhaus von Winfried Beck gefeiert. Extra für uns wird im Dorfbackhaus frisches Sauerteigbrot gebacken und die Idee geboren, beim Apfelmarkt in Kronberg selber Brot im Holzofen zu backen 

Wenn der Stadt das Geld für eine Neugestaltung fehlt, packt der ALA selber an - der Fritz-Best-Platz wird unter fachlicher Leitung von Rudi Großmann in 800 Arbeitsstunden komplett runderneuert 

 

 

Fritz Best lebte von 1894 bis 1980 in Kronberg und seine Werke sehen Sie im 

Fritz-Best-Museum.

Die Büste und das Taubenpaar wurden vom Kronberger Künstler-Ehepaar Ilona und Karl Barth gestaltet und der Stadt Kronberg geschenkt.

 

Der Fritz-Best-Platz - das zum idyllischen Kleinod gewandelte Grabenplätzchen - wird am 2.6. der Öffentlichkeit übergeben

Beim Altköniglauf des MTV schafft die ALA-Mannschaft die 10km-Strecke unter 1 Stunde

Der ALA lebt Gemeinsamkeit nach dem Motto 'Verein für Vereine' und unterstützt den Burgverein und die Burgstiftung mit Spenden 


Beim Apfelmarkt führt der ALA wieder einen Malwettbewerb für Kinder durch. Gemeinsam mit dem Obst- und Gartenbauverein Kronberg e.V. wird der beste Apfelwein verkostet und der Äppelwoimaster mit einem Bembel prämiert 

Am 25.10.95 wird der Aktionskreis Lebenswerte Altstadt Kronberg e.V. beim Amtsgericht Königstein unter VR 919 in das Vereinsregister eingetragen und vom Finanzamt Bad Homburg als "gemeinnützig" anerkannt.