….. jedes Jahr am Tag vor Aschermittwoch der Karnevalsumzug in Oberhöchstadt.

 

Aus christlichen Ursprüngen hat sich der Karneval über die Jahrhunderte hinweg sehr unterschiedlich entwickelt und nachweislich zumindest seit 1901 finden sich viele Gruppen und Vereine zu einem ausgelassenen Umzug durch "Fichtegickelshausen" zusammen.

Auch der Altstadtkreis hat sich oft von der Stimmung mitreißen lassen.


Vor 111 Jahren gab es noch nicht die fröhlichen Sitzungen mit Büttenreden und Tanzgruppen aus den eigenen Reihen der 3 Kronberger Karnevalsvereine  -  Karneval fand auf vereinsinternen Feiern, Maskenbällen und bei der Straßenfassenacht statt. Die war bei weitem nicht so bunt wie heute - aber es war ebenso viel Volk uff de Gass, wie Julius Neubronner im Film zeigt, der von seinem Sohn Carl im Alter von 100 Jahren kommentiert wird.

Sogar ein Prinz Karneval mit Prinzengarde wurde von der Carnevalsgesellschaft 1886 Kronberg e.V. (Käwwern) als Narrenfürst dem närrischen Volk voran gestellt. 

 

 

Das kann heute nur noch vom Karnevalskommerz in Großstädten finanziell gestemmt werden. 


Aber seit 130 Jahren gestaltet dieser Verein den Kronberger Karneval und seit 23 Jahren im Sommer den 

                                        Country Tag auf dem Berliner Platz. 


Von Anfang an ist deKappen-Klub 1902 Kronberg e.V.  (KKK) bei den Umzügen dabei. 

 

 

Er baute Motivwagen


und erinnerte 1936 mit der Kleppergarde an die Vermischung von christlichen Vorfastenfreuden mit heidnischem Winteraustreiben 


Neben 12 eigenen Gruppen,                wie der Rittergarde

 

ist der Kappenklub der 'Kreißsaal'  kultureller Aktivitäten in Kronberg:


 

Der Karnevalsverein Oberhöchstadt 1902 e.V. (KV02) veranstaltet nicht nur den Faschingsumzug in Ohö

ondern hat neben den Garden- und Germanengruppen die besonders erfolgreiche Theatergruppe

                                                                  'Die Fichtegickel' 


Das "Kronberger Dreigestirn"  - Käwwern, KKK und KV02 - animiert uns, nicht nur vor der sechswöchigen Fastenzeit den Alltag einmal hintenan zu stellen, sondern zeigt uns das ganze Jahr, dass….

                              wir alle Narren sind und jeden Tag auch fröhlich sein können!   

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 Manfred Bremen  2016.2.1.